OK

Wichtige Information

Die Galerie Wagner & Partner Berlin kündigt für den Juni 2017 die Ausstellung „Fokus und Serialität“ an. In dieser werden auch zahlreiche Arbeiten von mir gezeigt werden.

Ich stelle in diesem Zusammenhang ausdrücklich fest, dass ich nicht mehr mit dieser Galerie zusammenarbeite, nachdem ich am 3. November 2014 das Geschäftsverhältnis mit Cai Wagner fristlos gekündigt habe.

Die oben genannte Ausstellung wurde nicht mit mir abgesprochen oder von mir autorisiert. Aus diesem Grund distanziere ich mich von dieser ausdrücklich.

Zudem enthält die Ankündigung der Ausstellung auf der Website der Galerie schwerwiegende Fehler. Ich sei ein „konzeptueller Maler“. Ich bin kein Konzeptkünstler!

Die Werke, die dort gezeigt werden sollen, wurden nicht von mir selbst zu Verfügung gestellt, sondern von Dritten gekauft oder geliehen. Das erklärt die augenscheinlich zufällige und eingeschränkte Bildauswahl.

Sowohl die Bezeichnung „Konzeptkünstler“ als auch die zufällige und eingeschränkte Werkauswahl sind dazu geeignet den Blick auf mein mittlerweile umfangreiches Werk zu entstellen und meiner Reputation in der Öffentlichkeit, vor allem in der Kunstwelt, zu schaden!

Ich werde behandelt wie ein Toter!

Auch wird auch noch nach Beendigung des Galerieverhältnisses gegen meinen Willen mit Abbildungen von meinen Arbeiten, mit Porträtfotos, meiner Vita und Informationen über meine Ausstellungen geworben, um so den fälschlichen Anschein zu erwecken, dass Herr Wagner auch jetzt noch als Galerist für mich tätig ist.